Piz Nair

Nachdem Uschi’s Knie auf dem Abstieg vom Piz Alv ziemlich gelitten hat, haben wir uns für eine Tour entschieden, auf der sie mit der Bahn hinunterfahren konnte. Da das Wetter ziemlich unbeständig war, sind wir von Corviglia aus gestartet. So konnten wir im Notfall rasch zurückkehren. Der Pfad führte zuerst steil und danach etwas flacher hinauf zum Munt da San Murezzan. Hier begann der recht steile Aufstieg von rund 400 Höhenmetern zum Piz Nair. Das Ziel hatten wir immer vor Augen. Obwohl man den Gipfel auch mit der Bahn erreichen kann, ist der Ausblick von Punkt 2911 den Aufstieg allemal wert. Während Uschi und Sina mit der Bahn zurück ins Tal gefahren sind, sind Vito und ich über die Valletta Schlattain bis nach Marguns gewandert. Dort sind wir mit der Bahn nach Celerina.

Route

Leave a Reply