Skitraining in Hintertux

Vom 5. – 10. Oktober waren wir mit dem Skiclub Einsiedeln auf dem Hintertuxer Gletscher im Zillertal unterwegs. Aufgrund der Wetterprognose sind wir schon am Freitag angereist und konnten den Samstag bei frühlingshaften Temperaturen und schönstem Wetter die relativ eisigen Pisten geniessen.

Übernachtet haben wir im Thermal Bad Hotel Kirchler in Hintertux. Das ist ein gemütliches, familiäres Hotel mit freundlichem Personal. Das Hotel ist gut auf Skifahrer eingestellt: es gibt abschliessbare Ski-Kästen und einen geheizten Wachsraum. Gegessen haben wir auch hervorragend. Morgens waren wir innert weniger Minuten bei der Bahn und konnten das Training beginnen. Weil der Andrang um acht Uhr gross und der Anstand der Trainer und Rennfahrer eher klein ist, sind wir jeweils um neun Uhr auf die Bahn. Dann konnten wir ohne anstehen rauffahren.

Das Wetter war ziemlich unbeständig – zu unserem Glück. Trotz der recht schlechten Prognosen konnten wir jeden Tag Ski fahren und hatten zum Teil sogar Sonnenschein wo uns die Wetterfrösche Schneefall vorhergesagt hatten. Nachdem es am Montag etwas geschneit hat, waren die Pisten auch nicht mehr ganz so vereist und es kam richtiges Wintergefühl auf.

Den Kids haben die Fahrer der diversen Nationalmannschaften (z.B. Ivica Kostelic, John Kucera und viele weitere) Eindruck gemacht. Zum einen, weil sie hier so nahe bei den Cracks trainieren konnten und zum anderen als sie mit eigenen Augen sahen, wie ihre Vorbilder auf den vereisten Pisten fahren, als wäre es der griffigste Schnee der Welt.

Es waren sehr tolle und anstrengende Tage, die wir sehr genossen haben. Jetzt ist die Wintersaison für uns eröffnet. Demnächst sieht man uns auf Diavolezza.

Leave a Reply