Albula Hospiz – Crap Alv – Spinas – Bever

Vom Albula Hospiz sind wir der Val digl Diavel in Richtung Preda gefolgt. Dabei sind wir an zwei Murmeltier-Kolonien vorbeigekommen. Sina und Fena waren von den Murmeltieren begeistert. Nachdem wir die Albula-Pass-Strasse überquert haben, sind wir zu den Laiets Crap Alv aufgestiegen. Dort haben wir eine kurze Pause gemacht (das Wetter schlug um und wir wollten nicht in den Regen wandern), während Fena geschwommen ist. Die Ruhe (es war nichts zu hören) war herrlich. Danach sind wir zur Fuorcla Crap Alv (2466 müM) hinaufgestiegen. Der Abstieg in die Val Bever war recht steil (ausser für Fena – wir glauben langsam, sie hat Gene von einem Steinbock ;-)), aber auf einem gut befestigten Weg. Daher war er gut zu bewältigen. In Spinas haben wir ein feines Eis gegessen. Dort hat uns der Regen dann eingeholt – viel mehr als wenige Tropfen haben wir aber nicht abbeckommen. Später sind wir der Val Bever bis nach Bever gefolgt sind. Die Tour war etwa 12.4km lang. Wir waren rund 4 Stunden unterwegs und haben 421hm Aufstieg und 1020hm Abstieg bewältigt.

Leave a Reply