Charleston, SC

Die Fahrt von Wilmington nach Charleston war eine kurze: zum Glück. Nach den doch recht langen Strecken zu und von den Outer Banks waren wir froh, für einmal nicht so weit fahren zu müssen. Wir haben in Myrtle Beach noch einen Zwischenhalt eingelegt. Ein schönes Städtchen in dem zweifellos viel los ist. Wir hatten dort aber andere Pläne: im PGA Superstore haben wir für Sina ein neues Golfset gekauft. Der Verkäufer hat uns gut beraten (obwohl Sina eigentlich schon genau wusste, was sie wollte) und war total begeistert – war wohl eines der Deals seines Lebens 😉 Vito hat sich ein neues 3er Hybrid gekauft. Golftechnisch gut ausgerüstet sind wir dann nach Charleston weitergefahren. Das Städtchen auf der Halbinsel erreicht man über eine imposante Brücke. Das Francis Marion Hotel war grossartig. Ein Haus mit viel Tradition. In der Lobby und in den Ballsälen hängen viele Bilder von früher. Im Restaurant hat es auch eine Menükarte aus den 20er Jahren – das waren noch Preise. Als erstes haben wir die King-Street erkundet. Das ist eine noble Einkaufsstrasse mit allen Labels, die Rang und Namen haben. Danach sind wir einfach so herumgewandert und haben Charleston auf uns einwirken lassen. Die Stadt hat einen ganz eigenen, tollen Charme und hat uns sehr gut gefallen. Charleston ist eine Mischung aus Südstaaten- und Italienisch/Französischem Flair. Witzig war die Fontäne beim Hafen, wo ein Schild davor warnte, dass es keinen Bademeister gibt – na ja, da merkte man dann, dass man in den USA war. Auf dem Markt gab es allerlei zu kaufen – sogar der obligate Weihnachtsschmuck wurde feilgeboten. Am Abend haben wir auf der gemütlichen Terrasse vom Charleston Grab House frischen Fisch und Krebse genossen. Das Essen war frisch und lecker. Das Frühstück im Hoteleigenen Restaurant war reichhaltig und frisch. Die Bedienung hat uns viel über die Geschichte vom Hotel erzählt. Wir haben den Tag in Charleston sehr genossen und werden hier sicher wieder einmal vorbeischauen. Nicht umsonst ist Charleston die am schnellsten wachsende Stadt in South Carolina.

Leave a Reply